Produktmanagement

Produktmanagement

Kommunikation & Teamwork

Produktmanagement heißt Kommunikation, Teamwork und offen sein für neue Ideen. Gemeinsam mit Kunden und Teams neue Produktideen erarbeiten und mit tollen Ergebnissen begeistern. Wie geht das? Welche Tools und Arbeitsweisen haben sich bewährt? Eine kurze Zusammenfassung unserer eigenen Begeisterung zum Thema.

Wissen & Ideen

Wissen im Team teilen. Das bedeutet eine non-bashing culture, ein respektvoller Umgang miteinander. Verantwortung übernehmen. Die Pflege von Wissen. Ideen entstehen plötzlich und ungeplant. Ideen sind schnell wieder vergessen. Das heißt, Mittel schaffen, um Feedback jederzeit zuzulassen und zu sammeln, von allen Mitarbeitern und allen Teams.

Tue nichts ohne Zweck. Verwerte deine Arbeit. Alle Aufgaben gehören ins Projektmanagement und werden nach Verfügbarkeit eingeplant.

Ein Produkt managen

Nutzen Sie Confluence und im weiteren Fortschritt Jira für Ihre Produkt- und Projektseiten.

Verwenden Sie Vorlagen für beispielsweise folgende Tätigkeiten

  • Ideen sammeln, Markt-Analysen, Kundeninterviews, Telemetrie-Daten auswerten
  • Visionen skizzieren
  • Roadmap entwerfen
  • Requirements in Confluence erstellen
  • Requirements in ein Jira Backlog übertragen
    Jeder weitere Schritt ist von der Geschäftsführung über ein Portfolio-Kanban in Jira zu genehmigen.

Besucher der Produktseite sehen den Gesamtstatus, wer sind die Ansprechpartner, etc und alle relevanten Informationsseiten.


 

 

Kundeninterviews

Der Produktmanager spricht direkt mit Kunden und lässt neue Anforderungen in Produktversionen einfließen. Die offene, agile Kommunikation zwischen den Stakeholdern schafft kurze Release-Zyklen.

Dokumente mit nachfolgenden Dokumenten und Aufgaben verknüpfen. Zum Beispiel kann ein Entwickler von der Aufgabe in Jira schnell bis zur ursprünglichen Wissensquelle navigieren und genau nachlesen, wer die Idee geäußert hat und zu welchem Zweck.

Portfolio Kanban

Die Kreativität in Brainstorming-Runden liefert in der Regel nur selten neue Ideen. Menschen sind spontan kreativ, an einem beliebigen Ort und zu einer ungeplanten Zeit. Das Wort dazu ist Inspiration.

Ein Funnel, in dem alle Ideen einfließen, zum Beispiel in Jira mit einem Portfolio-Kanban realisiert, ist ein sehr gutes Mittel dafür. Alle Stakeholder haben einen zentralen Ort für den Austausch und für eine erste, gemeinsame Bewertung. Schritt für Schritt kommen neue Daten hinzu und jeder Schritt benötigt eine Kostengenehmigung der Geschäftsführung.
Sobald das Projekt, die neue Version von dem Produkt als Aufgabenpaket / Jira Projekt beschrieben und ausführbar vorliegt, kommt die vor der Ausführung letzte Genehmigung der Geschäftsführung. Es folgt die Kapazitätsplanung. Das Aufgabenpaket wird damit zeitlich für eine Umsetzung eingeplant.

 

 

Planungseiten

Beim Schritt Portfolio Backlog im Kanban-Portfolio werden Epic-Seiten in Confluence erstellt, dort die vorhandenen und zugehörigen Ideen, Kundeninterviews, etc. verknüpft. Eine erste Roadmap gibt einen möglichen Ablauf der geplanten Arbeiten wieder.

Sobald eine ausreichende Reife der Seite erreicht ist, wird in Jira ein zugehöriger Epic-Vorgang erstellt und mit der Seite verknüpft. Dieser Schritt kann bei Bedarf auch bereits bei der Erstellung der Seite erfolgen.
Auf dieser Planungsseite werden in einer Tabelle die Requirements zum Epic schrittweise zusammengefasst und am Ende per Mausklick als Vorgang in Jira generiert.

Templates

Seiten-Vorlagen sind einfach und in der Verwendung mächtig. Atlassian macht selbst intensiven Gebrauch bei der Planung und Durchführung von Projekten.  Die mitgelieferten Vorlagen können global oder für einzelne Bereiche den Anforderungen entsprechend modifiziert werden. Sie können ebenso eigene, neue Templates erstellen. Blueprints sind anders als Templates Add-ons, welche Template-Seiten nutzen und darüber hinaus weitere Aktionen beim Erzeugen von Seiten ausführen. Zum Beispiel einen Dialog für ein neues Produkt anzeigen und entsprechend der Einstellungen auch gleich die Unterseiten anlegen.

Unterstützung erforderlich?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und gerne unterstützen wir Sie mit einer kostenlosen Erstberatung. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann kontaktieren Sie uns bitte über team@atlasteam.de für weitere Informationen. Vielen Dank.

Kontakt

Schreiben Sie uns

Wird sind für Sie da inE-Mail: team@atlasteam.de
Deutschland, Österreich & der Schweiz

Ihr Ansprechpartner

Dipl. Ing., PMP, Stephan Schulz

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht